Ein Bericht aus Potsdam von Kerstin Renke, Sparkasse Nienburg

„Es war schon beeindruckend, wie viele Sparkässler zum Verhandlungsauftakt in Potsdam vertreten waren.“  Auch die erwartete ablehnende Haltung der Arbeitgeber konnte die gute Stimmung bei Sonnenschein nicht verhageln. Es zeigt aber auch, dass wir weiterhin präsent sein und für unsere Forderungen kämpfen müssen. Gehaltssteigerungen zeichnen die Wertschätzung und Attraktivität eines Arbeitgebers aus! 

Die Sparkassenvorstände setzen nun aber auf Zukunft. Nur was meinen sie damit? Heißt Zukunft: „ohne SSZ oder nur ein Teil SSZ oder ein Stückchen SSZ“?

Wir Sparkassen-Angestellten sind nicht weniger WERT als andere und Corona kann da keine Ausrede sein, daher müssen wir GEMEINSAM weiter aktiv sein.

Erkundige Dich laufend über die vielfältigen Aktivitäten
auf http://www.troed2020-sparkassen.de oder abonniere
auf Telegram #tröd2020_sparkassen.